user_mobilelogo

Eine neue Kommunikationsdimension

Gegenüberstellung der 3. und 4. Kommunikationsdimension

In diesem Artikel werden die beiden inneren Haltungen der 3. & 4. Kommunikationsdimension einander gegenübergestellt


Ein Paradigmenwechsel

Früher war es selbstverständlich, aus dem Glauben an Autoritäten heraus zu lernen und zu handeln. Da ging es darum, im Leben etwas zu leisten, um dadurch einen Wert zu bekommen. Konkurrenz, Gewinnorientierung und hierarchische Strukturen wurden allgemein als sinnvoll oder zumindest als nötig erachtet. Heute findet ein Paradigmenwechsel statt.


Eine neue Kommunikationsdimension

Während meiner Kurstätigkeit im In- und Ausland wurde mir an den verschiedensten Orten immer wieder von ganz ähnlichen Schwierigkeiten zwischen Erwachsenen und Kindern, bzw. Jugendlichen berichtet, in schulischen wie auch in familiären Zusammenhängen. Die meisten dieser Schwierigkeiten konnte ich direkt auf den Unterschied zwischen der 3. und 4. Kommunikationsdimension zurückführen. Die Kluft zwischen den Generationen, die heutzutage immer größer wird, ist eben heute nicht nur die Kluft, die zu allen Zeiten zwischen den Generationen bestand. In unseren Tagen kommt dazu eine Kluft, die daher kommt, dass sich gerade tatsächlich eine neue Kommunikationsdimension im Bewusstsein der Menschen weltweit ausbreitet.


Eine Schule der 4. Kommunikationsdimension

Aus der Perspektive der Erwachsenen:

Die Erwachsenen übernehmen die Verantwortung für die Qualität des menschlichen Kontaktes und stehen jederzeit für die Beelterung den Kindern zur Verfügung. Die Erwachsenen bestimmen, was sie selbst lernen wollen und geben sich dafür eine Struktur.

Auf diese Weise gelangt alles in die Atmosphäre, was die Erwachsenen können und sich selbst beibringen. Dadurch kommen die Kinder in die Lage, dass sie sich alles in autonomer Weise zu eigen machen können, was von den Erwachsenen in die Atmosphäre freigestellt wurde. Auf diese Weise lernen die Kinder alles, was die Erwachsenen können und sich selbst beibringen.